Fließfett - Anlagen

Darstellung der Anwendung von Fließfett Anlagen in zwei technischen Ausführungen

"Fließfett Anlage in Progressiv Verteiler Ausführung und Überwachung"
 

                  

 
 Fließfett Kolbenpumpe für Progressiv Anlagen
 Inhalt 1 ltr. mit diversen Ausstattungen
 ohne Steuerungen

                    

 

 Fließfett Progressivverteiler in diversen Ausführungen
 von 4 bis 12 Ausgängen mit Überwachung der gesamten
 Anlage Dosierungen 0,33 cm³/pro Hub 

 
       
 

"Fließfett Anlage in Kolbenverteiler Ausführung"


 
          

 Fließfett Pumpen Aggregate für Einleitungsanlagen
 Inhalt von 3 + 4 ltr. mit diversen  Ausstattungen
 mit und ohne Steuerungen

     

 Fließfett Kolbenverteiler in diversen Ausführungen
 Aluminium Verteilerleiste und Kolbenverteiler mit
 Dosierungen von 0,03 bis 0,50 cm³/pro Hub

 
       

Kolbenpumpen und Progressivverteiler für Fließfett - Zentralschmierungen

Zur Förderung von Fließfetten der NLGI-Klassen 000 und 00, an Zentralschmieranlagen, stellt die Kolbenpumpe mit Progressivverteiler eine sichere, kontrollierbare Alternative zur Einleitungspumpen da.
Die Kolbenpumpe, zeitgesteuert, führt die Fließfettmenge zu den entsprechenden Progressivverteilern, die einzeln und nacheinander jede Schmierstelle mit Fließfett versorgt.
Der wichtige und entscheidene Unterschied zur Kolbenpumpe mit Kolbenverteiler ist, dass dieses System durch den Anbau einer Überwachung auf Funktionssicherheit kontrolliert werden kann.
Kann eine Schmierstelle den Schmierstoff nicht ausnehmen, z.B. Gleitlager hat gefressen, oder Rohrleitung zur Schmierstelle eingeklemmt, kann der Progressivverteiler nicht weiter arbeiten und signalisiert mit der Überwachung eine Störung. Die SPS der Anlage schaltet auf Störung und der Fehler muß behoben werden.
Die Kolbenpumpe Typ SSG-D1000 in Verbindung mit den Progressivverteiler DU bietet eine komplette Einheit.
Die Kolbenpumpe mit 1 kg Fließfett und 24 V DC Antriebsleitung schaffen die Basis für eine Anlage mit bis 20 Schmierstellen.
Die Progressivverteiler vorsorgen die Schmierstellen mit entsprechendem Schmierstoff.


Einleitungspumpen und Kolbenverteiler für intermettierende Fließfett - Zentralschmierungen

Zur Förderung von Fließfetten der NLGI-Klassen 000 und 00, an intermittierend betriebenen Zentralschmieranlagen, haben sich die Zahnradpumpenaggregate YAG und YAM bewährt.
Identisch mit den Ölausführungen, besitzen die Fließfettaggregate in der Grundausführung neben Zahnradpumpe, Motor, Druckbegrenzungs- und -entlastungsventil einen Kunststoff- oder Metallbehälter zur Bevorratung des Schmiermediums.
Die Fließfett Pumpenaggregate sind komplett ausgestattet und lassen keine Wünsche offen

  • Manometer zur optischen Drucküberwachung der Hauptleitung

  • Druckschalter zur elektrischen Drucküberwachung

  • Füllstandsschalter

  • Drucktaster / Zwischenschmiertaster

  • Zeitsteuerung

Als verfügbare Motorspannung kann zwischen 24 V DC, 110 V AC und 230 V AC entschieden werden.

Die passenden Schmierstoffverteiler wie hier die Kolbenverteiler Typ DG mit Verteilerleiste und Kolbenverteiler Typ DT-H ergänzen die komplette Fließfett Zentralschmieranlage.
Die Type DG mit Verteilerleiste haben folgende Vorteile:

  • 1 bis 10 Schmierstellen auf einer Verteilerleiste montiert

  • Dosierungen von 0,03 bis 0,5 cm³/Hub

  • komplett mit Verschraubung für Ø 4 mm Abgang

Die Type DT-H kompakt bieten folgende Vorteile:

  • 2 bis 6 Schmierstellen kompakt vormontiert

  • Dosierungen von 0,3 bis 0,5 cm³/Hub

  • komplett mit Verschraubung für Ø 4 mm Abgang